Schnelle Frühstücksbrötchen

Schnelle Frühstücksbrötchen

Bist du eher der Frühstücker oder Spätstücker? Oder Stückst du normalerweise gar nicht? 😉 Ich gehöre eindeutig zu den ausgedehnt und genießerischen Spätstückern. Besonders am Wochenende, wenn mein Mann am Vormittag auch Zuhause ist und wir alle Zeit der Welt haben, zelebrieren wir das Ganze ausführlichst mit Kaffee, Tee, Musik und guten Gesprächen. Was dabei noch so alles für selbstgemachte Köstlichkeiten auf dem Tisch stehen, möchte ich euch hier auf dem Blog nach und nach vorstellen und zum selber ausprobieren einladen.

Heute starten wir mit den super schnellen Frühstücksbrötchen. Dieses Rezept ist nicht nur für das ausgedehnte Wochenendfrühstück mit viel Zeit geeignet. Da es so fix geht und nur wenige Zutaten enthält, die man meist einfach so vorrätig Zuhause hat, lässt es sich schnell auch mal unter der Woche machen, wenn man, wie ich des öfteren, am Morgen feststellt, dass das Brot mal wieder unbemerkt über Nacht entflohen sein muss. 😉

Zutaten für den Teig:

  • 250g Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Salz
  • 125g Quark
  • 50g Milch
  • 1 Ei

Und los geht’s:

  1. Backpulver und Salz unter das Mehl heben und gut vermischen.
  2. Den Quark, die Milch und das Ei zugeben und einen Teig kneten, bis dieser nicht mehr an den Händen klebt. (Bei Bedarf vielleicht noch ein bisschen Mehl dazu tun, das hängt unter anderem davon ab, wie groß euer Ei ist).
  3. Teig nun wie gewünscht portionieren und als Kugeln geformt auf ein Backblech legen.
  4. Brötchen bei 180-200 Grad für 20 Minuten Backen.
  5. Wenn die Brötchen gold, braun gebacken sind, aus dem Ofen holen, etwas abkühlen lassen und zum Frühstück genießen. Guten Appetit.

Was darf’s drauf sein?

Und was darf’s drauf sein? Vielleicht einen leckeren Kinderschokoladen-Aufstrich?! Dieses Rezept findest du gleich Hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.