Kinderschokoladen-Aufstrich

Kinderschokoladen-Aufstrich

Irgendeine Art von Schokoaufstrich ist auf meinem Frühstückstisch einfach jeden Tag zu finden. Unvorstellbar der Gedanke, dass es bemitleidenswerte Menschen auf dieser Welt gibt, die einen solchen nur am Wochenende oder sogar nur bei einem Sonntagsfrühstück genießen dürfen. 😉 Was bin ich froh, dass ich aus einer Familie komme, wo das Essen des Schokoaufstrichs als ein Zeichen und Symbol für Gesundheit steht (was zuerst einmal vielleicht paradox klingt, ihr soweit aber nicht verstehen müsst. Vielleicht irgendwann Mal später mehr dazu… ). Meinen Favoriten unter den schokoladigen Brotaufstrichen möchte ich euch heute vorstellen.

Dieses Rezept eignet sich besonders für eine Küchenmaschine mit Kochfunktion, kann aber auch ohne eine solche ganz einfach zubereitet werden.

Ihr braucht folgende Zutaten:

  • 200g Kinderschokolade
  • 60g weiche Butter
  • 6 Esslöffel Schlagsahne

Und los geht’s

  1. Die Kinderschokolade grob zerkleinern.
  2. Die Schokoladenstückchen in einem Topf zusammen mit der Butter bei mittlerer Temperatur auf dem Herd schmelzen.
  3. Die Sahne zugeben und mit einem Schneebesen verrühren, bis sich alle Zutaten gut verbunden haben.

Wichtig: Die Schokomasse darf nicht zu heiß werden und sollte auf keinen Fall kochen! Eventuell die Masse in ein Glas umfüllen und in einem Wasserbad fertig kochen.

Den fertigen Aufstrich solltet ihr im Kühlschrank aufbewahren und vor dem Verzehr schon einige Minuten eher heraus holen, damit er schön leicht streichbar wird. Lecker schmeckt er übrigens nicht nur auf selbstgebackenen Brötchen (das Rezept findest du Hier!), sondern auch in Kombination mit Quark oder Joghurt. Guten Appetit!

Und hier noch die alternative Zubereitung mit einer Küchenmaschine mit Kochfunktion:

  1. Die Schokolade auf höchster Stufe 5 Sekunden zerkleinern.
  2. Butter und Sahne zugeben und auf Stufe 4 bei 40 Grad für 4-5 Minuten rühren lassen.
  3. Das war’s schon. Guten Appetit!

Eine kleine Amsel – Ganz große Schoko-Liebe 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.