Über Mich

Herzlich Willkommen im Amselnest!

Ich bin Jael, 26 Jahre alt und lebe mit meinem Mann und unseren drei kleinen Mädchen im Kindergarten-, Kleinkind- und Babyalter im Süden Deutschlands. Mein Herz schlägt für Kunst, in besonderer Form Musik und für lebendiges, stärkendes und segensreiches Familienleben.

Mit sechs Jahren erhielt ich meinen ersten Klavierunterricht, später kamen Geige und Gesang hinzu, sowie das Musizieren in unterschiedlichen Chören, Ensembles und Bands. Nach meinem Abitur mit Musikschwerpunkt folgten einige Semester Geschichts- und Musikwissenschaft an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. 2016 wechselte ich dann zum Bachelorstudiengang Kultur- und Medienbildung mit den Schwerpunkten der Theater- und Musikpädagogik. 12 Semester und drei Kinder später darf ich dieses Studium in diesem Jahr nun abschließen. Eine Kleine Amsel – Melodien für deinen Familienalltag ist Teil meines Bachelorabschlussprojekts und möchte Eltern dabei unterstützen mehr Musik in den eigenen Familienalltag zu integrieren.

Die wichtigsten Bezugspersonen und Akteure für unsere Kinder sind schließlich zu aller erst wir Eltern.

Die Idee zum Projekt entstand während Corona im Alltag mit meinen eigenen drei Kindern. Kein Kindergarten. Keine Musikschule. Kein Gottesdienst. Alles Orte, an denen Musik für uns als Familie bis dahin eine große Rolle gespielt hatte. Dafür viel mehr Zeit mit allen Familienmitgliedern zuhause. Das war schön, hielt aber auch Spannungen bereit. Neue Routinen mussten geschaffen werden. In einer Zeit der erhöhten digitalen Präsenz war ich wenig gewillt meine Kinder nun auch noch für eine Musikgartenstunde vor den Fernseher zu setzen. Da wurde mir wieder neu bewusst, wie wichtig die musikalische Interaktion in der eigenen Kernfamilien ist. Die wichtigsten Bezugspersonen und Akteure für unsere Kinder sind schließlich zu aller erst wir Eltern.

Warum die kleine Amsel?

Ich würde meine Ursprungsfamilie nicht als herausragend musikalisch bezeichnen. Und doch spielte Musik auch in unserem Alltag von klein auf eine Rolle. Dafür bin ich meinen Eltern von Herzen dankbar. Sie sangen mit uns auch ohne Gesangsausbildung und ohne Scheu vor schiefen Tönen. Sie legten damit einen Grundstein, der bis heute nachhallt. Vor allem im Abendritual waren Lieder und Gebete in unserer Familie fest verankert. Das Abendlied der kleinen Amsel, welches mich schon seit eigenen Kindertagen begleitet, ist nun eines der liebsten Abendlieder meiner eigenen Kinder und Namensgeber dieses Projekts.

Eine kleine Amsel singt ihr Abendlied
Eine kleine Amsel singt und wird nicht müd‘.

Tschirb, tschirb, rüttütü rüttütütütüdel rüttütütütü.

Hell aus froher Kehle schwingt es sich hinaus
Hell aus froher Kehle schließt den Himmel auf.

Tschirb, tschirb, rüttütü rüttütütütüdel rüttütütütü.

– Karl Foltz

Ich freue mich, wenn auch ihr euch einladen lasst wieder (neu) in die musikalische Interaktion mit euren Kindern zu treten und eigene Rituale und Traditionen für euch als Familie zu schaffen. Ich würde mich freuen, wenn die kleine Amsel es vermag, für den ein oder anderen den Himmel ein kleines Stückchen aufzuschließen.

Mehr zum Thema Musik im Familienalltag findest du hier.

Eine kleine Amsel – Melodien für deinen Familienalltag
Jede Woche neue Lieder, Verse, Spiele und Bastelideen für euren Alltag als Familie!

Mehr